Mein bestes Foto als Leinwanddruck

Wieder einmal musste ich meine Phantasie walten lassen und mir ein originelles Geschenk ausdenken. Der Auftraggeber war diesmal mein Sohn, denn er brauchte für Papa ein Präsent, das nicht zu teuer war, aber dennoch etwas Persönliches darstellte. Das war nicht so einfach, denn ein Geschenk für einen Mann, finde ich, ist etwas schwieriger, als für eine Frau.

Dann hatte ich jedoch eine geniale Idee. Mein Mann fotografiert leidenschaftlich gerne und bunkert schon jede Menge schöner Bilder auf seinem Computer. Besonders die Landschaftsaufnahmen, die er mit seiner Spiegelreflexkamera geschossen hat, sind wunderschön. Unser Ferienhaus in Spanien ist immer das Objekt seiner Begierde. Eines seiner schönsten Motive klaute ich mir von seinem Computer und ließ davon einen tollen Leinwanddruck fertigen. Ich wählte die Größe 40 x 40 cm, denn hier kam das Motiv bestens zur Geltung. Der Leinwanddruck wird natürlich auf einen Keilrahmen aufgezogen, was ihm gleichzeitig das edle Ambiente eines Kunstwerkes verleiht. Zudem habe ich mir dabei noch die Kosten für einen Rahmen gespart. Die Qualität war wunderschön und mal ganz ehrlich, das war ein ganz besonderes Geschenk, über das sich mein Mann riesig gefreut hat.

Kleine Überraschungen können so viel Freude machen und ich belohne gerne meine Kinder, wenn sie mir besonders viel geholfen haben oder wenn sie sich eine gute Note erarbeitet haben. Poster sind in jedem Alter aktuell und mit den heutigen Qualitäten können sie jederzeit als Geschenk dienen. Meine Tochter liebt unsere freche Katze, die uns allen viel Freude bereitet. Da die Katze mehr fotografiert wird, wie der Rest der Familie, hatte ich natürliche jede Menge Auswahl an schönen Fotos. Aus dem besten Motiv ließ ich für sie ein Poster bedrucken. Sie war so begeistert, dass ihre beste Freundin zum Geburtstag auch ein Poster erhält. Ein Poster bedrucken ist heutzutage so einfach, das Foto wird hochgeladen, die Größe und die Papiersorte ausgewählt und schon ist das perfekte und persönliche Geschenk fertig. Der Preis kann sich auch sehen lassen, denn diese Poster sind wirklich günstig.
Tags für diesen Artikel: , , ,

Pro Kita ist ein unersetzbarer Teil unseres Kindergartens geworden

Die Arbeit im Kindergarten ist sehr vielseitig und erfordert, dass man sich stets auf dem Laufenden darüber hält, was es so für Methoden, Anwendungen und Tipps gibt. Ich bin jetzt seit 10 Jahren in diesem Beruf tätig und ich kann nur sagen, dass man stets mit der Zeit gehen muss. Mit der Zeit ändern sich nämlich auch die Bedürfnisse und Probleme von Kindern. Wenn man da nicht auf dem Laufenden ist... Die Sachen, die ich damals während meiner Ausbildung gelernt habe, helfen mir inzwischen kaum noch weiter. Aber zum Glück gibt es ja Internetseiten wie pro-kita.com. Hinter dieser Seite verbirgt sie der Verlag Pro Kita.

Dieser bietet Arbeitshilfen und Tipps zu allen möglichen Themenbereichen. So kann man sich da zum Beispiel gut über das Thema Sprachförderung für Kinder informieren. Sprachförderung für Kinder ist meiner Meinung nach ein sehr wichtiges Thema. Es gibt so viele Kinder, die nicht richtig reden können oder wollen. Die würden ja, wenn man da nicht eingreifen und ihnen helfen würden, in der Schule richtig Probleme bekommen. Die Eltern sehen das meistens nicht so eng oder, im schlimmsten Fall, interessieren sich erst gar nicht dafür. Wenn wir bei uns dann einen "besonderen Fall" haben und nicht weiterwissen, informieren wir uns oft bei Pro Kita über die verschiedenen Lösungsmöglichkeiten. Ich weiß von vielen anderen Kindergärten, dass sie mittlerweile ebenfalls darauf schwören. Ich finde es immer gut, wenn man sich Hilfe holt, wenn man nicht weiter weiß. Besonders dann, wenn man mit Kindern zusammen arbeitet. Da hängt oft die Zukunft eines Kindes an einem und wer möchte da schon was falsch machen?
Tags für diesen Artikel:

Geburtstagsgeschenk - Bild auf Leinwand bestellen

Da stand ich nun also vor dem Problem. Ein Geburtstagsgeschenk musste her. Ich weiß, dass sie Bilder mag. Diese Tatsache ist auch kaum zu übersehen, schließlich hängen in ihrer Wohnung mehr Bilder, als im städtischen Museum. Aber ich wollte etwas Individuelles. Vielleicht sollte ich ein Bild auf Leinwand bestellen? Doch welches Motiv sollte es diesmal sein? Unser gemeinsames Foto von dem letzten Bierzeltbesuch? Nein, lieber nicht. Es käme sicherlich nicht gut, wenn Heidi eine Fotoleinwand mit Schnapsleichen über der Couch hängen hätte.

Ich sah mich um. Umgeben von unzähligen Fotoleinwänden, die zwar stilecht waren, doch so individuell wie ein Artikel in der Zeitung mit vier Buchstaben. Jetzt wusste ich es. Statt unmögliche Sprüche auf Werbefahnen drucken lassen, würde ich eines unserer Urlaubsbilder als Bild auf Leinwand bestellen. Ich machte mich auf den Weg zum Verkäufer, der mich zweifelnd musterte. Ich wolle ein Bild auf Leinwand bestellen, teilte ich ihm mit. Die Augen wurden noch größer. Lag es daran, dass das Handyfoto, auf welches ich hektisch zeigte, Heidi als Badenixe im gelben Gummiboot zeigte?

Überraschenderweise war das Prozedere wesentlich einfacher, als ich glaubte. Nach wenigen Minuten war das Foto von meinem Handy auf dem Computer des Verkäufers gelandet. Er würde es noch bearbeiten, nicht, dass die Fotoleinwand wirke, als wolle ein Rettungsboothersteller Werbefahnen drucken lassen, erklärte er mir. Sollte er doch. Ich hatte mein Geschenk, nun musste ich mir nur noch Gedanken machen, wie zum Henker ich eine Fotoleinwand verpacken sollte...
Tags für diesen Artikel: , , ,

Wer die Wahl hat, dem bleibt auch die Qual beim Garagentor nicht erspart!

Bei der Planung beim Haus wurde mir schnell klar, dass ich mich bereits schon jetzt endlich entscheiden musste, welche Art Garagentor ich einsetzen möchte - denn Tor ist nicht gleich Tor - es gibt zahlreiche Typen, die ähnlich aber unterschiedlich funktionieren. Allerdings hängt diese Entscheidung letztendlich nicht nur von meinem persönlichen Geschmack ab, sondern vielmehr achte ich in diesem Moment darauf, dass das Garagentor, genau wie beim Türen kaufen für die Räume wohnlich zu gestalten, auch zum Stil meines Hauses passt.

Mein Favorit ist ja nach wie vor das zweiflügelige Garagentor, das zwar für viele längst aus der Mode ist, aber für mich noch immer einen magischen Anziehungspunkt darstellt. Zum einen bin ich in der Lage nur einen Flügel zu öffnen, wie es mir gefällt und zum anderen finde ich sieht es einfach gut aus.

Jedoch ähnlich wie beim Türen kaufen muss ich mich auch hier von den Vorteilen anders funktionierender Tore überzeugen lassen. Der Komfort von modernen Garagentoren ist nicht von der Hand zuweisen und auch ich muss dieser Tatsache ins Auge sehen - das heißt für mich schweren Herzens ade vom zweiflügeligen Garagentor und hin zum vollautomatischen Garagentor, denn wer möchte schließlich schon freiwillig gerne nass! Das elektrisch betriebene Garagentor, das per Fernbedienung gesteuert wird, lässt mich in der Dunkelheit und beim Unwetter quasi nicht zum Öffnen im Regen stehen. Ich bediene es einfach und problemlos aus meinem mollig warmen Auto heraus.

Letztendlich habe ich mich dann dennoch für ein modernes Sektionaltor entschieden, denn auch ich möchte mir und meinen Lieben den Luxus gönnen nie mehr aussteigen zu müssen, um das Auto in der Garage parken zu können. Außerdem konnte ich die Farbe des Tores genau auf den meines Hauses anpassen und zwei schicke verglaste Fenster lockern das Lamellendesign auf.
Tags für diesen Artikel: , ,

Und doch die Kugelbahn

Da war es wieder soweit. Meine Nichte hatte Geburtstag und ich saß - wie jedes Jahr - verzweifelt an meinem PC und suchte nach einem passenden Geschenk. Lara ist mein Patenkind und wurde fünf Jahre alt. Darüber war ich anfangs ja ganz froh, denn die Spielmöglichkeiten mit fünf Jahren sind ja mittlerweile fast unbegrenzt. Aber genau das wurde mir dann irgendwann zum Verhängnis und ich wusste überhaupt nicht mehr weiter. Was für eine Auswahl! Unglaublich. Nach diesem Schock habe ich mir dann in langen Telefonaten mit meiner Schwägerin Tipps geholt. Meine Schwägerin ist sehr bescheiden und schlug mir dann diverse Kleinigkeiten vor. Angefangen bei T-Shirts, über kleine Plastikfiguren, Stifte (als hätte sie die nicht schon) und andere unbrauchbare Dinge. Sie erwähnte auch eine Kugelbahn, da Lara so gerne mit Murmeln und Kugeln spiele. Das war mir aber alles zu mickrig.

Zum Schluss fiel ihr noch ein, dass Lara so gerne koche und backe. Und sie wünsche sich schon so lange eine Kinderküche. Das hörte sich für mich gut an. Es würde zwar teuer werden, aber immerhin war das ein unvergessliches Geschenk. Ich kaufte also eine wunderschöne, große Kinderküche und dazu noch ein paar Utensilien. Ich war mir sicher, ich hätte alles richtig gemacht. Lara machte große Augen, als sie die heimlich aufgebaute Kinderküche dann in Beschlag nehmen durfte. Die Freude war groß - zumindest anfangs. Bis ihr eine Freundin eine Kugelbahn schenkte. Ein ganz schlichtes Modell. Eben eine ganz normale Kugelbahn. Und mit einem Mal stand Lara tagein, tagaus nur noch an ihrer Kugelbahn. Die Kinderküche war schnell vergessen oder diente lediglich als Abstelltisch für die Kugelbahn. Anfangs war ich natürlich angekratzt. Aber Kinder sind eben ehrlich. Und ich habe wieder etwas daraus gelernt: Was für uns Erwachsene ganz besonders toll und wertvoll scheint, ist es für Kinder noch lange nicht!
Tags für diesen Artikel: ,

Glücksschwein gegen Prüfungsangst

Was Präsente alles bewirken können, erfuhr ich, als meine Ausbildungsabschlussprüfung anstand. Ich muss dazu sagen, dass ich wahnsinnige Prüfungsangst habe: Werde ich in eine Situation geschmissen, in der es um alles geht, was bei der Ausbildungsprüfung ja durchaus so ist, komme ich ins Zittern und habe das Gefühl, alles, wirklich restlos alles, was ich bisher wusste, fliegt einfach aus meinem Hirn.

Meinen Mitbewohnern blieb das nicht verborgen. Wie auch: Seit dem Feststehen des Prüfungstermins war ich nicht mehr ich selbst, sondern ein zitterndes Ding, was aufgeregt durch die Wohnung hüpft und in regelmäßigen Abständen fragt: Was, wenn ich das nicht schaffe? Also heckten die beiden einen Plan aus. Sie wollten mich motivieren. Sie kündigten Präsente an, die sie mir schenken wollten, sobald ich die Prüfung bestanden hätte. Half mir jetzt aber nichts. Sie sollten mir nicht bös sein, erklärte ich, aber Präsente können mich nicht mehr motivieren als der Start in meine Zukunft. Ich kann mich ganz hervorragend selbst unter Druck setzen!

Eine Planänderung musste her - so viel war meinen Mitbewohnern sicher! Sie würden mich schon vorher motivieren müssen. Damit ich vor der Prüfung nicht total durchdrehe. Als ich eines Samstags aufstand und müde ins Wohnzimmer kam, saß da auf meinem Platz plötzlich ein Glücksschwein - anstatt ihm zu sagen, es solle bitte meinen Platz freimachen, strahlte ich meine Mitbewohner an. Das war eine tolle Idee: Das Glücksschwein und damit meine Mitbewohner waren bei meiner Abschlussprüfung bei mir. Und ich bin mir sicher: Ohne Glücksschwein hätte ich die Prüfung nie bestanden!
Tags für diesen Artikel: , ,

R.I.O. feat. U-Jean - Animal



R.I.O. feat. U-Jean - Animal; R.I.O. feat. U-Jean - Animal; R.I.O. feat. U-Jean - Animal; Lyrics, Texte, Übersetzung
Tags für diesen Artikel: , ,

Kaltschaummatratze - eine ungeahnte Lösung!

Ich hatte schon seit letztem Sommer Schlafprobleme. Ich fand auf meinem alten Bett kaum noch Schlaf und wenn ich es schließlich doch schaffte spät Nachts (natürlich viel zu spät) einzuschlafen, hatte ich am nächsten Tag schlimme Verspannungen im ganzen Rücken. Es ging so weit, dass ich schließlich zum Orthopäden ging. Er verschrieb mir mehr Sport. Doch ich bin schon leidenschaftlicher Hobbysportler! Daran kann es doch nicht liegen! Schließlich verschrieb ich mir selber Rückenmassagen. Diese halfen mir bei den Verspannungen aus - aber nur bis ich wieder einschlief.

Schließlich dachte ich mir, liegt es vielleicht an meinem Bett, dass ich Verspannungen habe? Und hat das vielleicht irgendwas damit zu tun, dass ich nicht richtig schlafen kann? Als ich mein Bett genau inspizierte, fand ich heraus: meine Matratze war total verformt. Kein Wunder, ich hatte sie auch Jahre lang nicht ausgewechselt. Das war also mein Problem!

So ging ich zu einer Möbelhauskette, und kaufte mir eine neue Federmatratze. Doch nach wenigen Monaten hatte ich wieder dasselbe Problem! Mein Rücken war jeden Morgen verspannt, und schlafen konnte ich auch kaum noch. Dies hatte schließlich auch Auswirkungen auf meine Arbeit. Ich litt an Konzentrationsstörungen, war sehr leicht reizbar und schnell ausgelastet. Das fiel auch meinen Kollegen auf.

Und Glücklicherweise kam ich mit einer Kollegin ins Gespräch. Ich schilderte ihr mein Leid, und um ehrlich zu sein erwartete ich auch nicht die Lösung, die sie mir bot. Sie sagte mir nämlich sie hätte bis vor kurzem dieselben Probleme gehabt. Da wurde ich hellhörig! Sie hatte auch mehrere neue Matratzen ausprobiert, doch die Problem kehrten auch bei ihr immer wieder zurück.

Letztendlich, so sagte sie mir, probierte sie eine Matratze aus Kaltschaum aus. Daraufhin hatte sie nie wieder Verspannungen oder Schlafstörungen! Natürlich erwarb ich mir sofort auch eine Matratze aus Kaltschaum. Und mein Leid war endlich gelöst! Jeder der ähnliche Probleme wie ich hat, sollte unbedingt eine Kaltschaummatratze ausprobieren! Kann ich nur empfehlen!
Tags für diesen Artikel: , ,

Durch die Refraktive Chirurgie kann ich meine Umwelt wieder wahrnehmen

Hin und wieder streiten mein Freund und ich uns schon einmal. Meistens dann, wenn wir beim Einkaufen sind und ich wieder einmal etwas nicht lesen kann. Ich stehe dann immer mit zusammengekniffenen Augen in den Reihen und mein Freund lacht mich aus. Ich habe zwar eine Brille zu Hause, setze diese aber nie auf da ich kein Brillengesicht habe. Eher durch Zufall stieß ich im Internet auf einen Bericht über Refraktive Chirurgie. Mit dem Begriff "Refraktive Chirurgie" werden alle Augenoperationen zusammengefasst, die die Brechkraft des Auges verändern und so das Tragen von einer Brille oder Kontaktlinsen unnötig machen.

Da dies genau mein Thema war suchte ich auch gleich nach weiteren Informationen und nach einer Klinik, die diese Operation durchführt. Nachdem ich meinen Plan mit meinem Freund besprochen hatte entschloss ich mich dazu, diesen Schritt zu wagen. Schließlich musste ich etwas ändern und ich wollte meine Umwelt endlich wieder einmal klar und deutlich vor mir sehen.

Die Option, Augenlasik in Köln durchführen lassen, schien für mich und meine Augen die Beste zu sein. Zusammen mit meinem Freund vereinbarte ich einen Termin zu einem Beratungsgespräch. Hier wurde mir nicht nur die Refraktive Chirurgie noch einmal genau erklärt, ich fand auch den Arzt sehr sympathisch und konnte mir sofort vorstellen, dass er bei mir Augenlasik in Köln durchführen lassen könnte.

Mittlerweile ist es schon ein paar Wochen her das ich Augenlasik in Köln durchführen lassen habe. Heute kann ich endlich auch einmal ohne meinen Freund zum Einkaufen gehen und kann alles lesen was auf der Verpackung draufsteht. Durch die Refraktive Chirurgie kann ich nicht nur endlich meine Umwelt bewusst wahrnehmen, ich kann dies auch ganz ohne das Aufsetzen meiner hässlichen Brille. Heute lacht mich mein Freund nicht mehr aus und ich muss nirgendswo mehr mit zusammengekniffenen Augen rumstehen.
Tags für diesen Artikel: , ,

Auf couponmonkey.de gibt es viele Gutscheine wie etwa einen Titus Gutschein

Wenn es ums Sparen geht, gehen manche Menschen keine Kompromisse ein. Vor allen Dingen der Einkauf im Internet lässt uns sparen. Hier ergeben sich zahlreiche Möglichkeiten, nach dem günstigsten Angebot zu suchen. Dafür nutzt man in der Regel Preissuchmaschinen. Eine andere Variante sind Gutscheine. Auf Seiten wie couponmonkey.de kann man sich bei jedem Internetkauf erst einmal nach Gutscheinen für den entsprechenden Online Shop umschauen.

Der Onlinekauf mit Gutscheinen ist eine tolle Sache. Bei couponmonkey.de muss man sich nicht anmelden. Man geht auf die Seite und sucht nach einem geeigneten Gutschein wie etwa einem Titus Gutschein. Entweder nutzt man dafür die Suchfunktion – man bekommt als Ergebnis alle derzeit gültigen Gutscheine des Unternehmens angezeigt – oder man geht über die Kategorie. Welche Variante erfolgversprechender ist, hängt davon ab, wie man seinen Onlinekauf angeht. Hat man etwa über eine Preissuchmaschine bei Titus ein Produkt gefunden, welches dort am billigsten ist und man möchte trotzdem noch was sparen, dann geht man am besten zu couponmonkey.de und sucht sich einen Titus Gutschein, den man beim Kauf des Produktes einlösen kann. Weiß man von vornherein, dass man in diesem Shop einkaufen wird, geht man erst auf couponmonkey.de, sucht einen Gutschein und betätigt den Link. Man wird zum Shop geleitet und kann dort sofort mit dem Einkauf beginnen. Der Gutscheincode wird im Laufe des Bestellvorgangs an der entsprechenden Stelle eingegeben oder wird bereits automatisch von der Bestellung abgezogen.

Ein Titus Gutschein ist bei couponmonkey.de in den verschiedensten Varianten zu bekommen. Sollte einmal nicht der Gewünschte dabei sein, kann man beim nächsten Mal trotzdem wieder auf die Suche gehen. Es kommen regelmäßig neue Gutscheine hinzu.
Tags für diesen Artikel: , , ,

Ein Paravent verhindert neugierige Blicke

Wie wahrscheinlich jeder andere Mensch bin auch ich neugierig. Fährt die Feuerwehr bei uns im Dorf irgendwo hin, möchte ich sofort wissen was passiert ist. Allerdings geht meine Neugierde nicht soweit, wie die von meiner Nachbarin. Bei meiner Nachbarin handelt es sich um eine ältere Dame, die den ganzen Tag nichts anderes zu tun hat als am Fenster zu liegen und die Nachbarn zu bespitzeln. Eigentlich ist sie ja ganz nett, aber ich möchte nicht das sie mich nackt in meiner Wohnung sieht oder das sie weiß wer bei mir denn so ein und ausgeht.Um diesem Problem aus dem Weg zu gehen hatte ich eine ganze Zeitlang bei mir immer die Rollladen runtergelassen. So musste ich nicht nur mehr Strom bezahlen, ich wusste oftmals auch gar nicht wie denn das Wetter draußen so ist.

Ich musste eine andere Lösung finden
Eher durch Zufall erzählte mein Bekannter mir, dass er sich einen Paravent gekauft hatte. Er wollte sich nicht wie ich verschanzen, er wollte den Paravent nur als modischen Raumteiler verwenden. Aber genau das war meine Lösung. Sofort machte ich mich auf den Weg und suchte mir einen sehr chicen Paravent aus. Er war groß genug, dass ich ihn vor mein Fenster stellen konnte und meine Nachbarin nicht mehr zu mir reinschauen konnte. Dennoch ließ er noch genügend Licht und Sonne durch.

Klar, dass ich den Paravent auch sofort aufstellte. Neugierig wie ich ja nun einmal bin blieb ich auch hinter ihm stehen. Sollte ich mir etwa das dumme Gesicht meiner Nachbarin entgehen lassen?
Es kam wie es kommen musste: Es dauerte keinen Tag und meine Nachbarin sprach mich auf meinen Paravent an. Höflich wie ich ja bin habe ich ihr mitgeteilt, dass jeder Mensch das Recht auf ein bisschen Privatsphäre hätte.
Tags für diesen Artikel: ,

Mit der elektro Zigarette den blauen Dunst bekämpft

Auch wenn ich mir es jedes Jahr von neuem vorgenommen habe: Mein Laster - das Rauchen - konnte ich bis heute nicht erfolgreich ablegen. Alle guten Vorsätze an Silvester sind spätestens am 3. Januar genauso verpufft, wie der Rauch der Zigarette, die zu dem Zeitpunkt fällig war. Und erst die unwahrscheinlich "guten" Ratschläge meiner Freunde. "Man muss doch nicht rauchen. Das macht alt und krank. Und das viele Geld. Denk doch mal daran." Bla, bla, bla. Eine echte Hilfe war das nie.

Doch jetzt scheine ich was gefunden zu haben, dass mir den Entzug von meiner heiß geliebten Zigarette etwas leichter macht. Die Elektro Zigarette. Klingt lustig, sieht auch lustig aus, ist aber richtig cool. Ich dachte ja zuerst, dass das sicherlich auch nicht funktionieren wird. Eine Elektro Zigarette konnte nach meinem Empfinden einer normalen und guten Zigarette niemals das Wasser reichen. Aber ich musste mich eines Besseren belehren lassen. Und das habe ich gerne getan.

Denn die e liquids, wie diese tollen Dinger auch gerne genannt werden, sind schon eine feine Sache. Die Kosten sinken, es qualmt trotzdem richtig und der Geschmack ist auch in Ordnung. Zudem konnte ich meinen gesundheitsbewussten Freunden mitteilen, dass mit den e liquids auch meine Gesundheit geschont wird. Die sind nämlich frei von Teerstoffen und senken somit das Krebsrisiko. Und die schmecken wirklich lecker. Gibt es nämlich in den unterschiedlichsten Geschmacksrichtungen. Momentan gönne ich mir Karamell. Im Schrank bei mir steht noch Apfel und Schokolade. Man gönnt sich ja sonst nichts.

Also, wer solch eine e - Zigarette mal testen will, sollte sich nicht von spöttischen Bemerkungen anderer abhalten lassen. Die kleinen Alltagshelfer sind sehr gut und helfen dabei, von der "richtigen" Zigarette ein wenig Abstand nehmen zu können.
Tags für diesen Artikel: , ,

Moderne Tassen als Werbeartikel

Ich habe natürlich für mein Unternehmen auch entsprechendes Geschirr geordert. Und zwar auch Kaffeetassen und natürlich auch Teller. Diese verfügen alle über einen Logo-Aufdruck. Dies kommt sowohl bei meinen Kunden und Lieferanten gut an. Und natürlich auch bei den eigenen Mitarbeitern. Dabei sind vor allem Tassen aus dem heutigen Leben nicht mehr wegzudenken. Zum Kaffeetrinken benötigt man nämlich wenigstens eine Tasse.

Es ist für mich dabei immer wieder interessant einen Blick zurückwerfen in die Geschichte des Geschirrs. Dabei gab es Geschirr, wie wir es heute kennen nicht zu allen Zeiten der Menschengeschichte. Die ersten Geschirrartikel waren Krüge, Trinkgefäße und Schüsseln aus Stein. Teller, wie es sie in heutiger Form gibt, wurden erst seit dem 16. Jahrhundert zum Einsatz gebracht in Europa. Und aus Porzellan nur in edlen Kreisen. Zuvor verwendet der Adel Platten aus Zinn oder Brettchen aus Holz. Vom Tisch hat man also nicht ohne eine entsprechende Speiseunterlage gespeist. Die Becher und Tassen wurden vor der Entwicklung des Porzellans meist aus Metall hergestellt. Verwendet wurde häufig edles Silber und auch Gold. Die untere Schicht aß allerdings noch lange Zeit aus dem Topf bzw. aus der Schüssel. Diese wurde dann von mehreren Personen genutzt.

Besteck gab es in der Form wie man es heute kennt anfänglich aus Holz, später aus Metall. Dabei wurde in der unteren Schicht lange Zeit noch der Löffel zum Zerkleinern von Speisen verwendet.

Werbung mit Tassen
Moderne Tassen als Werbeartikel habe ich natürlich auch für den Messestand geordert. Natürlich auch mit Logo bzw. dem Werbeslogan. Und besonders meine Kunden und Lieferanten lieben diese Tassen. Sie wissen inzwischen was sie von mir Jahr für Jahr bekommen. Ich lege bei den Tassen natürlich sehr großen Wert auf Qualität und auch einen wunderschönen Druck.
Tags für diesen Artikel: , ,

Massage bei Behinderung

Eine Massage ist in der Lage Körper und Geist zu entspannen. Auch für behinderte Menschen sind Massagen sehr wichtig. Vor allem die Klangschalentherapie wird häufig angewandt. Dabei gilt es jedoch eine ruhige, angenehme Atmosphäre zu schaffen, die auch Eigenaktivität fördert. Wichtig ist dabei, dass man die richtigen Massagematerialien verwendet, um es dem Behinderten so angenehm wie möglich zu machen. Hierzu gehören vor allem unterschiedliche Handschuhe, aus Leder, Stoff oder aber mit kleinen Noppen. Darüber hinaus sollten auch unterschiedliche Massageöle bereitgehalten werden. Wichtig ist auch ein Vibrationskissen. Dieses ist elektrisch betrieben, kann aber auch mit Batterien funktionieren. Auch ein Massageroller ist sehr wichtig zum Einsatz zu bringen. Hier gibt es verschiedene Ausführungen, die verwendet werden können.

Therapie wichtig
Außer der körperlichen Therapie ist auch diese Therapie für die Seele sehr wichtig. Auch diese ist eine Möglichkeit, um die verbliebenen Fähigkeiten zu schulen und zu fördern. Auch der behinderte Mensch erfährt innerhalb kürzester Zeit eine tiefe Entspannung. Dies habe ich schon oft erlebt. Dabei werden auch bei einer Behinderung das Auflösen von Verspannungen und verschiedenen Blockaden gefördert. Allerdings bewirken zum Beispiel die tiefführenden Vibrationen der Klangschalen beim gesunden Menschen eine allgemeine Stärkung. Hingegen bei kranken Menschen bzw. bei denen ein permanentes Unwohlsein verspürt wird, werden die Selbstheilungskräfte mobilisiert. Allerdings ersetzt eine Massage nicht den Besuch bei einem Arzt. Helfen kann die Massage jedoch bei Nackenverspannungen, bei Kopfschmerzen und auch bei Verspannungen im Schulterbereich oder bei Verkrampfungen im Unterleib.

Auf was man achten muss bei der Auswahl der Praxis ist natürlich die Begeh-bzw. die Befahrbarkeit mit dem Rollstuhl. Ich kenne aber jede Menge Praxen, die entsprechend ausgestattet sind. Hier haben Rollstuhlfahrer freie Zufahrt und die Räume sind alle erreichbar für den Behinderten.
Tags für diesen Artikel: ,

Wenn man am richtigen Ort sucht, findet man einen Job in Berlin

Es gab eine Zeit, da konnte ich mir nicht vorstellen, dass ich jemals arbeitslos werden konnte und keinen Job in Berlin finden würde. Doch letztes Jahr wurde ich eines Besseren belehrt. Nachdem ich meinen Job in Berlin nach vielen Jahren schweren Herzens aufgegeben habe, weil er mich krank gemacht hat, wollte ich natürlich so schnell wie möglich in meinem mir bekannten Arbeitsfeld wieder unterkommen.

Selbstverständlich waren mir bei einem Job in Berlin auch die Konditionen wie 13 Gehälter etc. sehr wichtig. Doch von Vorstellungsgespräch zu Vorstellungsgespräch wurde ich unzufriedener und fühlte mich von Mal zu Mal unwohler in meiner eigenen Haut. Und mir flatterten zwangsläufig auch die Absagen der Firmen, bei denen ich mich für einen Job in Berlin vorgestellt hatte ins Haus. Ich verstand die Welt nicht mehr - warum klappte es nicht mit der Jobsuche.

Irgendwann konnte ich meine eigene Unzufriedenheit nicht mehr ertragen und nahm mir eine Auszeit. In dieser Auszeit wurde mir klar, dass ich nicht an der richtigen Stelle gesucht hatte. Ich passte einfach nicht mehr in mein altes Arbeitsumfeld, es war wie ein Kleidungsstück, das einfach mit den Jahren zu eng geworden ist. Ich nahm all meinen Mut zusammen, schaute mir meinen Stärken, Schwächen und vor allem meine Interessen an und suchte mir kurzentschlossen auch Hilfe von außen und fand so sehr zügig ein neues Arbeitsumfeld. Seither bin ich wieder ein glücklicher Mensch, der morgens gerne zur Arbeit geht. Und obwohl ich wesentlich weniger verdiene als früher, passt das besagte Kleidungsstück jetzt wieder. Ich habe gelernt, dass man nur dann aus der Kurve fliegt, wenn man nicht merkt oder nicht merken will, dass man am falschen Ort nach seinem Job in Berlin sucht. Seither achte ich sehr darauf, dass das, was ich mache, für mich zum einen sinnvoll ist zum anderen mir auch Freude bereitet.
Tags für diesen Artikel: ,